3. Sieg in Folge

Nach dem Sieg gegen Waldstein blieb kaum Zeit zum verschnaufen. Die 2. Mannschaft machte sich auf den Weg nach Ahornberg. Es wurde das erwartet zähe Spiel gegen einen sehr unbequem zu spielenden Gegner. Man merkte beiden Mannschaften den Wochenspieltag an. Nach etwa 20 Minuten bekamen die Zuschauer dann mal ein paar kleinere Chancen auf beiden Seiten zu sehen die aber beide Torhüter kaum zum schwitzen kommen ließen. Beide Abwehrreihen standen gut. Der “Hallo-Wach-Effekt” dann durch Routinier Singer dem die Sache dann langsam zu dumm wurde. Er schnappte sich die Kugel und hämmerte diese aus gut und gerne 25 Metern an den Querbalken. Durch diesen Knall schienen beide Mannschaften dann plötzlich wach geworden zu sein. Trotzdem fiel bis zur Pause kein Treffer.Die SV kam im 2. Spielabschnitt besser ins Spiel. Man lies den Ball etwas besser durch die eigenen Reihen laufen. Nur das erlösenden Tor wollte einfach nicht gelingen. Bene Burjakow der an diesem Tag ein riesen Laufpensum absolvierte schleppte die Bälle immer wieder nach vorne aber die Kugel wollte einfach nicht über die Linie. Als sich schon alle auf ein 0:0 eingestellt hatten kam der Auftritt von David Eberlein. Dieser nahm einen langen Ball im 16er auf, lupfte den Ball über seinen Gegenspieler und vollendete diese schöne Aktion zum viel umjubelten Führungstreffer kurz vor Schluß. Ahornberg warf nun alles nach vorne konnte aber keinen Treffer mehr erzielen. Am Ende ein verdienter Erfolg der Jungfrösche die damit den 3. Sieg in Folge einfahren konnte. Mit diesem Sieg konnte man das Saisonziel, 30 Punkte, endlich erreichen.