1. FC Martinstreuh – SV 05 Froschbachtal 1:1 (1:0)

vom 31. März 2019 / Hans-Jürgen Wunder

Foto: SV 05 Froschbachtal

Unentschieden des Tages: Frösche halten sich die Chance offen

Verlieren verboten hieß es heute für die Guthke-Schützlinge bei ihrem Gastspiel in Martinsreuth, wenn man vorne noch dabeibleiben möchte. Eine Halbzeit, als neben dem Rückstand auch noch zweimal das Gebälk krachte, schien es beim frommen Wunsch zu bleiben. Doch nach dem Wechsel hätte der SV Froschbachtal das Spiel beim 1:1-Unetschieden fast noch in einen Sieg gedreht.

Nach dem Zittersieg gegen Wiesla Hof fuhr der Tabellendritte mit gemischten Gefühlen zum Spitzenreiter. Denn im Falle einer Niederlage hätte man sich wohl aus dem Aufstiegsrennen verabschieden müssen. Und danach sah es zunächst auch aus. “Martinsreuth hat 20 Minuten richtig gedrückt”, berichtet SV-Keeper Benjamin Stumpf, der einmal nicht gut aussah. “Der Schuss aus etwa 20 Metern ist mir durch die Beine, die ich nicht schnell genug zusammenbekommen habe. Das war mein Fehler.” Freilich konnte er seinen Lapsus schnell ausbügeln. Einen Schuss ins Dreieck lenkte er an die Latte und als die Kugel an den Pfosten krachte, hatte er auch das nötige Glück. Mit dem knappen Pausenrückstand war man jedenfalls gut bedient. “Wenn wir noch ein Tor bekommen hätten, wäre das Spiel wohl frühzeitig entschieden worden”, gesteht der Torhüter.

Foto: SV 05 Froschbachtal

Gedrehte Vorzeichen

Nach dem Wechsel bot sich den über 300 Zuschauern ein völlig anderes Bild. War es zunächst der Klassenprimus, der drängte und gute Torchancen verzeichnete, so lkam plötzlich der Gast an den Drücker. “Wir hätten den Ausgleich schon viel früher erzielen können. Zweimal haben wir nur die Latte getroffen und einen Ball haben unsere zahlreichen Fans schon drin gesehen, als er im letzten Moment von der Linie geköpft wurde.” Als aber Pascal Hager nach schöner Kombination zum Flanken kam und der eingewechselte Marco Bernegg ins kurze Eck vollstreckte, war der Ausgleich perfekt. Jetzt wollten die Froschbachtaler mehr. “Da kam dann richtige Euphorie auf. Leider ist uns das nicht gelungen, noch ein Tor zu erzielen. Aber insgesamt sind wir zufrieden.” Denn das nächste Highlight wartet schon am kommenden Wochenende beim Verfolgerduell gegen Trogen. “Wenn du da gewinnst, bist du oben voll mit dabei – wenn du verlierst, bist du weg.”

Foto: SV 05 Froschbachtal

– – – – – – – – – – – –
Dieser Beitrag ist aus dem Online-Fußball-Magazin anpfiff.info.
anpfiff.info ist das Onlineportal für regionalen Fußball in ganz Franken. Von den B-Klassen bis in die Regionalliga gibt es hier Berichte rund um die Vereine, Mannschaften und eine große Menge an interessanten Daten (Torschützenliste, ausführliche Tabellen, Zuschauerstatistiken, Fairnesstabllen, Transferübersichten und dazu jeweils Archive der vergangenen Saisons).